Artenschutz und Sanierung im Einklang

Wichtig für alle Hauseigentümer, Architekten, Planer, Energieberater, Handwerker, Bauingenieure und andere Baubeteiligte:

Vielleicht ist Ihnen das Naturschutzrecht nicht so geläufig wie das Baurecht, deshalb soll an dieser Stelle der rechtliche Artenschutzaspekt bei der Planung und Durchführung Ihres Vorhabens dargestellt werden.

Das Bundesnaturschutzgesetz gibt im §44 einen klaren Handlungsrahmen zum Erhalt der Fortpflanzungs- und Ruhestätten geschützter Tierarten vor. Arten am Gebäude und deren Nistplätze müssen sinnvoll in der Planung des Bauablaufs berücksichtigt werden. Sonst kann es zu Verbotstatbeständen und kostenaufwändigen Verzögerungen der Baumaßnahme kommen.

Wir beraten Sie und setzen Lösungen um. Für ein konfliktfreies Nebeneinander von Baumaßnahme und Artenschutz. Ein Gutachten / Kurzgutachten über Gebäudebrüter gibt Sicherheit.

Passende Aktionen

Kurzgutachten - Artenprüfung auf Mauersegler am Gebäude Neue Mauersegler- und Fledermaus-Quartiere in der Fürther Straße Mauersegler Nistkästen nach Einrüstung installiert Mehlschwalben Management am Studentenwohnheim in Nürnberg
Wir setzen Ausgleichsmaßnahmen um

Passende Artikel

Was sind Gebäudebrüter - Mauersegler, Turmfalken, Mehlschalben, Dohlen Taubenabwehr - Taubenmanagement - Tierfreundliche Taubenvergrämung Spezialfall Mehlschwalbe - Unmut über Kot Rechtliche Verpflichtungen bei Gebäudebrütern - Gutachten / Kurzgutachten Gutachten - Kurzgutachten Gebäudebrüter Lösungen für Gebäudebrüter - Nisthilfen - Kotbretter
Kartenansicht
Kartenansicht schließen