Das Lastenrad Foto: www.velogista.de
emissionsfrei, lautlos und einfach schön Foto: www.velogista.de
// Berlin

Revolution im Lieferverkehr – ab jetzt mit dem Rad!

Das Start up Velogista sagt den motorisierten Lastwägen mit ihren Lasträdern den Kampf an. Mit Erfolg. 

Lieferwägen in zweiter Reihe parkend oder auf dem Gehweg stehend– Jede_r in einer Großstadt kennt die Situation, dass Lieferwägen in zweiter Reihe oder auf dem Gehweg stehen.  Dies stört nicht nur den sowieso schon schleppenden Verkehr in der Stadt, auch Fußgängern und Radfahrern wird Platz weggenommen. Die bisherige Abwicklung des Lieferverkehrs in Städten ist äußerst ineffizient und deshalb kam dem Berliner Martin Seißler die Idee, ein Logistik Unternehmen mit Lasträdern zu gründen: Velogista. 

Sein mittlerweile drei Jahre altes Unternehmen wächst und wächst. Die Lastenräder ersetzen motorisierte Lieferwägen , sind weitaus effizienter und können genauso mit Gabelstaplern beladen werden. Die Dreiräder fassen eine Euro- Palette mit bis zu 250 Kilogramm. Damit die ambitionierten Fahrer nicht zu sehr schwitzen haben die Räder einen unterstützenden Elektroantrieb. Velogista fährt lautlos, emissionsfrei und mit 100% Ökostrom. Das Unternehmen kommt gut an und hat viele Daueraufträge. Vom Blumenladen, welcher mit Velogista nach Hause oder ins Büro liefert über Auslieferung von Magazinen zu Essenslieferungen für Kinos. 
In Hamburg und Stuttgart gibt es bereits ähnliche Unternehmen (zB. Bubble Post) und auch die DHL springt „mit auf das Rad“. Seit April 2017 testet auch das bekannteste deutsche Logistik Unternehmen in Berlin die Auslieferung mit fünf Lasträdern. 

Für die Zukunft plant die velogista den nächsten Coup: Ein Lastenrad mit Kühlung. 
Eine Studentengruppe der TU arbeitet gerade an einer praxisfähigen Lösung. Damit würde Velogista weiter Felder der Logistik übernehmen können, wie Arznei- und zu kühlende Lebensmitteltransporte.

Auch Möbel wie das nachhaltige Kiezbett werden mit dem Lastenrad quer durch Berlin transportiert, dabei sind über 1,2 Kubikmeter  und 50 kg pro Bett kein Problem (kiezbett.com).

Quellen: www.velogista.de

Das Logo von Velogista www.velogista.de
Kartenansicht
Kartenansicht schließen