Kiezbett - nachhaltig und fair produziert - Foto: www.kiezbett.com
Das Holz für das Kiezbett wird von Pferden aus den Wald gezogen - Foto: www.kiezbett.com
// Friedrichstraße 246, 10969 Berlin

Kiezbett – nachhaltig guter Schlaf

Im Kiezbett aus Berlin schläft auch das Gewissen ruhig. Denn das lokal produzierte Holzbett wird besonders fair und nachhaltig hergestellt. Ab dem 15.04. kannst du das Crowdfundig-Projekt auf Startnext unterstützen.

Lokale Wertschöpfungskette: Hergestellt wird das Kiezbett aus dem Kiefernholz Berliner Wälder. Dabei werden die Bäume nicht einfach maschinell gefällt, sondern von Hand geholzt und anschließend von Pferden aus dem Wald gezogen. Ein lokales Sägewerk verarbeitet das Holz, das dann in einer Inklusionswerkstatt zum Bett zusammengebaut wird. Verpackt in Recyclingmaterialien wird es schließlich mit dem Lastenrad ausgeliefert.

Nachhaltig und sozial: Mit einem Teil des Erlöses werden regionale Naturschutz- und Inklusionsprojekte sowie eine Berliner Wärmestube unterstützt. Außerdem werden mit jedem verkauften Kiezbett vier junge Bäume in Berlins Wäldern gepflanzt. 

Hinter der Kiezbett-Idee, die im Berliner Impact Hub entstanden ist, stehen die gruenstifter Steve Döschner und Jörg Schaaf sowie die Berliner Architektinnnen Kim Le Roux und Margit Sichrovsky (LXSY Architekten).

Zunächst wird es das Kiezbett nur in der Hauptstadt geben, sobald es aber auch in anderen Städten in größerem Umfang nachgefragt wird, soll das Bett auch dort hergestellt werden. Damit es aber überhaupt erst soweit kommen kann, ist das Projekt auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Bei Startnext kann ab dem 15.04. jeder dazu beitragen, dass die ersten Kiezbetten produziert werden können und unser Wirtschaftssystem ein klein bisschen nachhaltiger werden kann: https://www.startnext.com/kiezbett

Mehr Infos: www.kiezbett.com

 

 

Ruhig schlafen im Kiezbett - Foto: www.kiezbett.com
Kartenansicht
Kartenansicht schließen