Kurzgutachten - Artenprüfung auf Mauersegler am Gebäude

Der Fall ist schnell geschildert: Eine Dachsanierung an einem traditionellen Mauerseglerstandort. Durch die Dacharbeiten bestand die Gefahr, dass die alten Brutquartiere durch Verdämmung verloren gehen.

In einem Gutachten wurden die Standorte ermittelt und Handlungsrahmen mit Lösungsvorschlägen für Bauherr und Behörde erarbeitet. Letzteres nach den Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes (§44 BNatSchG).

Das Ergebnis ist ein Gewinn für die Stadtnatur. Die alten Quartiere wurden durch neue Quartiere mit arteschutzgerechter Ausstattung und besseren Konditionen nah an den alten Stellen ersetzt. Nestmulden sorgen dafür, dass die Eier in Zukunft nicht verrollen.

Die neuen Quartiere bieten mehr Raum für Mauersegler.

Die gesetzlichen Auflagen wurden erfüllt und der Bauherr hat einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Stadtnatur geleistet. Wir gratulieren allen Beteiligten.

Unser Leitfaden zum Thema: Broschüre "ARTENSCHUTZ AM GEBÄUDE" hier downloaden.

Mauersegler Einfluglöcher in Schalungsbrett
Mauersegler Nestmulde
gruenstifter - Die Umwelt im Fokus
Kotspuren alter Mauerseglerquartiere - versiegelt durch Dämmung
Kartenansicht
Kartenansicht schließen