Baumgutachten, potentieller Nistplatz, Baumhoehle Berlin
Baumgutachten, Baumkrone, Artenschutz Berlin

BaumGutachten Europaplatz Berlin

artenschutzrechtliches Gutachten und Baumgutachten zur Prüfung des Vorkommens wild lebender Tiere der besonders geschützten Arten am Europaplatz in Berlin

Um Verbotstatbestände bei der Fällung eines Bestandsbaumes zu Vermeiden wurde ein artenschutzfachliches Gutachten zum Nachweis bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt erstellt.

Eine endoskopische und artenschutzfachliche Untersuchung zur Feststellung des Vorkommens wild lebender Tiere der besonders geschützten Arten wurde vorab vorgenommen.

Die Ergebnisse wurden in einem artenschutzfachlichen Gutachten zur Erfüllung der Anforderungen des allgemeinen Artenschutzes bei der Beseitigung von Bäumen oder anderen Gehölzen der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zusammen gefasst.

RECHTSGRUNDLAGE

§44 BNatschG (Bundesnaturschutzgesetz):
Es ist verboten wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten im Sinne des §44 BNatSchG zu fangen, zu verletzen oder zu töten oder ihre Entwicklungsformen, Fortpflanzungs- und Ruhestätten zu entnehmen, beschädigen oder zu zerstören.

§39 Absatz 5 Satz 1 Nr.2 BNatSchG verbietet, „Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche oder andere Gehölze in der Zeit vom 1.März bis zum 30.September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen, …“

 

Baumgutachten Europaplatz berlin
Kartenansicht
Kartenansicht schließen